041 93 / 9 18 33 - evtl. AB, wir rufen zurück | Besuchszeit: Täglich nach vorheriger Vereinbarung info@tierheim-henstedt-ulzburg.de

Schutz- und Abgabegebühren

Tiere haben keinen Preis, sondern einen Wert

Unser Tierheim erhebt Gebühren für die Aufnahme und die Vermittlung von Tieren.
Dies hat sich bei allen deutschen Tierschutzeinrichtungen bewährt.
Die Abgabegebühr bringt uns keinen Gewinn, aber hilft uns, einen Teil der Unterbringungs- und Pflegekosten zu decken.
Häufig kommen alte und/oder kranke Fund- und Abgabetiere zu uns.
Die Schutzgebühr dient außerdem auch dem Schutz der Tiere, um eine vorschnelle und unüberlegte Anschaffung zu vermeiden.

Die Schutzgebühr

Leider ist es immer noch so, dass Tiere als Sache betrachtet werden und die Entscheidung über die Anschaffung vorschnell getroffen wird. Dies möchten wir mit der Schutzgebühr verhindern. Ebenso möchten wir unterbinden, dass die Tiere an Versuchslabore weitergegeben werden, um damit Geld zu verdienen. Traurig genug, dass dies immer noch passiert.

Die Schutzgebühr soll ein Teil der entstandenen Kosten für das Tierheim decken, die bisher angefallenen Kosten für Impfung, Flohprophylaxe, Entwurmung, Chip, Besuch beim Tierarzt, eventuelle Kastration oder Operation, Futter und vieles mehr.
Sie hilft daher auch Ihrem Tier, bereits vor der Vermittlung die bestmögliche Versorgung zu erhalten.

Die Tiere, welche schnell vermittelt sind, gesund ins Tierheim kommen und das Tierheim finanziell nicht belasten, helfen dem Tierheim die Kosten für die eher benachteiligten Tiere, die alten, die kranken, die Langzeitinsassen, überhaupt tragen zu können.

Die Abgabegebühr

Wenn das Tierheim das Tier übernimmt, muss es auf unbestimmte Zeit für das Tier aufkommen.
Auch die Kosten für z.B. Tierarzt lassen sich zum Abgabezeitpunt nicht schätzen oder errechnen.

Warum muss ich dem Tierheim Geld bezahlen, wenn ich mein Tier abgeben will?

Die Abgabe eines Tieres in die Obhut des Tierheims kostet Geld.
Daher wird eine sogenannte Abgabegebühr verlangt.
Die meisten Tiere werden nicht im besten Zustand bei uns abgegeben. Krankheiten, anstehende Operationen, Impfungen und vieles mehr sind leider keine Seltenheit.  Nach wie vor sind wir uns aber auch im Klaren darüber, dass einige Tiere aufgrund der Abgabegebühr lieber ausgesetzt werden. Um das zu verhindern kommen wir dem Besitzer immer in der Höhe der Gebühr entgegen, wir verlangen nicht mehr, als der Besitzer bezahlen kann.

7

Schutzgebühren

Hund

mind. einmalig geimpft, gechipt, entwurmt, entfloht
Welpe 500,-€
Erwachsen 300,-€
Senior 200,-€
Bei Sorgentieren verringert sich die Schutzgebühr.

Katze

mind. einmalig geimpft, gechipt, entwurmt, entfloht
Jedes Alter 110,-€
Bei Sorgentieren verringert sich die Schutzgebühr.

Kaninchen

geimpft, auch gegen RHD 2 Virus
kastriert 80,-€
unkastriert 70,-€
Bei Sorgentieren verringert sich die Schutzgebühr.

Meerschweinchen
kastriert 40,-€
unkastriert 30,-€
Bei Sorgentieren verringert sich die Schutzgebühr.

Die Höhe der Schutzgebühren für andere Tiere können Sie im Tierheim erfragen.

h

Abgabegebühren

Aufnahme Fundtiere

Aufnahme und Desinfektion des Zwingers/Stalls 25,-€
Tagessatz Katze 15,-€
Tagessatz Hund 20,-€, Zuschlag für gefährliche Hunde

(Der Tagessatz gilt pro angebrochenem Tag)

Abholung durch Tierheimmitarbeiter (bei der Fundstelle oder bei der Polizei) 25,-€ pro MA
Notdienstaufschlag (außerhalb der Tierheim-Betriebszeiten) pro Stunde und MA 50,-€

Bitte bringen Sie zur Abholung einen Eigentumsnachweis ( z. B. Impfpass) und Ihren Personalausweis mit.

Ihr Pfand für unsere Tiere

7
7

Allgemeine Besuchszeiten:
Täglich nach vorheriger Vereinbarung
Außerdem erhalten Sie gerne einen persönlichen Termin zur Beratung.
An gesetzlichen Feiertagen geschlossen

Telefon: 04193 91833 (gerne AB, wir rufen zurück)
info@tierheim-henstedt-ulzburg.de
Tierschutz Henstedt-Ulzburg e.V.
www.tierheim-henstedt-ulzburg.de
Im Notfall bitte klingeln, das Tierheim ist täglich von 8.00 – 15.30 Uhr besetzt.

Spendenkonto
Sparkasse Südholstein
IBAN: DE96 2305 1030 0000 3043 01
BIC: NOLADE21SHO