041 93 / 9 18 33 - evtl. AB, wir rufen zurück | allgemeine Besuchszeit: Freitag 14:30-16:30 Uhr und nach Vereinbarung info@tierheim-henstedt-ulzburg.de

Ich suche ein neues zuhause und möchte mich erst einmal vorstellen.

Fangen wir von vorne an. Ich bin 2 Jahre alt und bevor ich ins Tierheim Geesthacht kam war ich leider bei einer Familie die Rauschgift und anderes dummes Zeug zu sich genommen haben. Ich kann nicht genau sagen ob ich davon etwas abbekommen habe, doch so schön fand ich das nicht. Nachdem ich dort ca 3 Monate gelebt habe, haben mich meine ersten Menschen nach Geesthacht gebracht. Dort habe ich mich schnell eingefunden und auch neue Mitkatzen kennengelernt. Große Freunde waren wir alle nicht aber es war okay. Lange hat es nicht gedauert bis mich meine jetzigen neuen Menschen gefunden und sich in mich verliebt haben. Sie haben mich und eine andere Mitkatze in ein neues, schönes Zuhause mitgenommen. Die Mitkatze war zwar da aber so doll mochte ich sie nicht. Naja die ersten Monate im neuen Heim waren super toll. Ich habe mich schnell an das neue Zuhause gewöhnt und habe meine ersten Plätze gefunden wo ich schlafen und fusseln möchte. Nach einiger Zeit hatte ich ein Problem damit, mein Territorium mit der anderen Katze zu teilen und haben begonnen zu streiten. Viel Fell und Gefauche kostet es uns jedes Mal eine Lösung zu finden, vergeblich. Es hört einfach nicht auf und meine Menschen wissen nicht mehr wie sie uns helfen können. Leider habe ich nun keine Wahl mehr, ich brauche ein neues Zuhause, in dem ich ganz allein Katze sein darf. So sehr ich meine Menschen auch liebe und ihnen ständig an den Fersen hänge sobald sie den Raum verlassen, viel kuscheln möchte wann ich es mag, wobei ich vor Glück manchmal anfange zu sabbern.

Ich denke am besten würde es mir gefallen, wenn ich ein großes, neues Zuhause mit Garten und viel Platz zum toben finde. Bis jetzt kenn ich nur das Leben in einer Wohnung und frage mich was es da draußen noch so gibt.

Wasser mag ich gar nicht und bekomme öfters Angst wenn meine Menschen duschen gehen, warum auch immer man so etwas macht. Dafür liebe ich es in einem kleinen einfachen Karton auf der Fensterbank in der Sonne zu liegen und zu schlafen. Wenn mir der Karton nicht gefällt, knabbere ich ihn mir einfach zu recht. Stichwort schlafen, ich mag es gerne es im Bett bei meinen Menschen zu schlafen. Verschlossene Türen sind mir ein Graus, deshalb mag ich es nicht eingesperrt zu sein. Immerhin bekomme ich die Tür ja schlecht selber auf. Viel brauche ich eigentlich nicht, ich kenne mein Carnyfutter von Animonda und Leckerlies brauche ich auch nicht. Manchmal habe ich keine Lust mein Futter im langweiligen Napf zu essen und trage das Futter gerne mal in der Gegend herum.  Ab und zu spiele ich dann auch mal. Katzenangel, Bälle oder so brauche ich gar nicht, mir reicht eine Packung Taschentücher mit der ich durch mein Zuhause toben kann. Wundern tut mich allerdings immer wieder wohin das Wasser in den Blumen verschwindet, ich kann buddeln so viel ich will, ich finde es einfach nicht.

Allgemein bin ich ein sehr flauschiges Katzenwesen was jeden Menschen liebt, der mir Futter und viiiel Zuneigung schenkt. Mein neuer Mensch sollte Zeit für mich haben und mir nicht allzu böse sein wenn ich mal meine 5 Minuten habe und wie wild geworden durch die Wohnung renne, keine Angst, dass geht vorbei.

Kannst du mir helfen?

Stephan Ritter, Hamburg
Tel: 04032044738
E-Mail: ritter_stephan@web.de