041 93 / 9 18 33 - evtl. AB, wir rufen zurück | Besuchszeit: Täglich nach vorheriger Vereinbarung info@tierheim-henstedt-ulzburg.de

­
Liebe Tierfreunde,
heute benötigen wir dringend Ihre finanzielle Unterstützung:

Auch in diesem Jahr ist der Mai wieder die Zeit der zahlreichen Katzengeburten. Die Katzenkastrationsaktionen der letzten Jahren haben die Zahl der Geburten zwar verringert. Das ist ein Erfolg! Aber trotzdem ist die Zahl der Kitten von freilaufenden Katzen und der Katzenwaisen groß.
Und das macht sich natürlich auch bei uns im Tierheim extrem bemerkbar.
In den letzten Wochen haben wir 12 Kitten aufgenommen. Sie werden abgegeben, ausgesetzt, gefunden….
8 Kitten werden bei unseren Tierheimmitarbeiterinnen zuhause von Hand aufgezogen, da die kleinen Fellknäuel sonst keine Überlebenschance hätten. Das ist auf der einen Seite wahnsinnig niedlich. Aber auch sehr anstrengend, wenn alle 2 Stunden gefüttert werden muss. Tag und Nacht.
Wenn die Kätzchen groß genug sind, dann kommen sie wieder mit ins Tierheim.
Dort werden sie erst einmal auf der Katzen Quarantänestation untergebracht, bis sie groß genug sind, geimpft und gechipt werden und dann ihr neues Zuhause umziehen können.
Uns stehen im Tierheim 6 große Quarantäneräume für Katzen zur Verfügung.
Dort muss JEDE Katze, ob vom Besitzer abgegeben oder auf der Straße gefunden, für 7 Tage verweilen. So können Infektionskrankheiten ausgeschlossen bzw. behandelt werden, ohne dass sich andere Katzen anstecken. Dort werden sie für den Umzug auf die normale Katzenstation vorbereitet mit Impfung, Kastration und Transponderchip setzen.

Dies ist im Tierheim oft – vor allem zur „Kittenzeit“ – eine logistische Herausforderung.
Um diese zu bewältigen stehen uns große Tierboxen zur Verfügung, wo wir vor allem kranke Tiere für einen kurzen Zeitraum isolieren können. Vor einigen Jahren kaufte der Verein die sehr guten „Indulab Boxen“ vom Vet Shop in verschiedenen Ausführungen.
Zu unserem Bestand gehören aktuell 3 sehr kleine und 3 mittelgroße Boxen, die wir aufgrund der geringen Größe nicht für artgerecht halten und deshalb auch nur im äußersten Notfall nutzen. Diese kleinen Boxen möchten wir nun durch deutlich größere ersetzen. Und das  stellt uns wiederum vor eine finanzielle Herausforderung, denn EINE große Box kostet 2.100€.
Wenn wir alle kleinen Boxen ersetzen und diese dann nur noch für sehr kurze Aufenthalte, z.B. nach Operationen, nutzen, dann müssen wir eine Investition von insgesamt rund
9.400 € stemmen.

Sie können unseren Katzen sehr helfen, indem Sie uns bei der Anschaffung der neuen Quarantäneboxen unterstützen.
Bitte spenden Sie auf unser Konto

Sparkasse Südholstein
IBAN: DE96 2305 1030 0000 3043 01
BIC: NOLADE21SHO
mit Verwendungszweck “KatzenQ”

Auch die gesamten Einnahmen unseres Sommerfestes werden wir für die Anschaffung von neuen Quarantäneboxen verwenden.
Unser Sommerfest findet am 8. Juli von
11-15 Uhr statt. Weitere Infos dazu erhalten Sie im nächsten Newsletter.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und viele Grüße,
Gaby Klönhammer
1. Vorsitzende, im Namen des Vorstandes und des Tierheimteams­