041 93 / 9 18 33 - evtl. AB, wir rufen zurück | allgemeine Besuchszeit: Freitag 14:30-16:30 Uhr und nach Vereinbarung info@tierheim-henstedt-ulzburg.de

Im Herbst beginnt die Zeit wo man viele Igel sieht, doch nicht jeder Igel braucht Hilfe.

Bitte informieren Sie sich genau ehe Sie ein Tier der Natur entnehmen. Die meisten werden aus falsch verstandener Tierliebe eingesammelt und falsch gefüttert was für die Tiere dann oft das Todesurteil ist.

Wenn Sie einen Igel finden der Hilfe braucht kontaktieren Sie bitte unbedingt die Wildtierstation  und sehen von häuslichen Pflegeversuchen ab.

Welche Igel benötigen Hilfe?

– Verletzte Igel

– Igel die tagsüber zu sehen sind

– offensichtlich kranke Tiere (Schwäche/Taumeln)

– Igel, die bei Frost draußen rumlaufen

– Jungtiere mit geschlossenen Augen ohne Mutter

– erwachsene Igel die Mitte Oktober weniger als 350gramm wiegen

– erwachsene Igel die Anfang November weniger als 500gramm wiegen

Erste Hilfe Maßnahmen für die Nacht

– legen Sie eine Box mit Zeitung aus und stellen Sie einen Karton als Schlafhaus rein

– bieten Sie eine Wärmflasche an

– bieten Sie Futter an:  Katzenfutter, Hundefutter, Rührei oder Hack(ungewürzt) sind geeignet. Bitte keinesfalls Milch, Milchprodukte, Gemüse oder Obst anbieten!

– bieten Sie Wasser an

Kontaktieren Sie bitte am nächsten Morgen umgehend die Wildtierstation!