041 93 / 9 18 33 - evtl. AB, wir rufen zurück | allgemeine Besuchszeit: Freitag 14:30-16:30 Uhr und nach Vereinbarung info@tierheim-henstedt-ulzburg.de

Liebe Tierfreunde,
wie Sie sicherlich gehört haben, hat die große Koalition am 1.Oktober 2018 beschlossen, mittels einer Fraktionsinitiative im Bundestag die Betäubungspflicht für Ferkel um zwei Jahre hinauszögern zu wollen. Ende 2018 sollte damit eigentlich Schluss sein, wie es im Jahre 2013 festgelegt wurde.
https://www.tierschutzbund.de/information/hintergrund/landwirtschaft/schweine/ferkelkastration/
Helfen Sie mit, das Leid der Schweine zu beenden.
Es gilt die Abgeordneten des Deutschen Bundestages zu überzeugen, dass eine Verlängerung inakzeptabel ist. Kontaktieren Sie den für Ihren Wahlkreis zuständigen Abgeordneten und bitten Sie ihn/sie darum, diesem Gesetzentwurf nicht zuzustimmen.

Hier noch ein paar Tipps vom Deutschen Tierschutzbund, was Sie tun können:
„- Verzichten Sie auf Schweinefleisch – oder kaufen Sie es nur, wenn Sie sicher sein können, dass die Ferkel gar nicht oder nur unter tierschutzgerechter Narkose kastriert wurden. Das garantiert NEULAND – Verein für tiergerechte und umweltschonende Nutztierhaltung – und das Tierschutzlabel „Für mehr Tierschutz“ des Deutschen Tierschutzbundes.
– Achten Sie darauf, nur Fleisch von Tieren aus artgerechter Haltung zu kaufen. Wenn nötig, bezahlen Sie etwas mehr für dieses Fleisch. Sie helfen damit den Tieren und verringern ihre Qual.
– Unterstützen Sie unsere europaweite Kampagne EndPigPain mit Ihrer Stimme!“