041 93 / 9 18 33 - täglich von 8-16 Uhr evtl. AB, wir rufen in Notfällen zurück info@tierheim-henstedt-ulzburg.de
Die Kinder- und Jugendtierschutzgruppe des Tierschutzvereins Henstedt-Ulzburg e.V. stellt sich vor

Wer sind wir?
Wir sind die neue Kinder- und Jugendtierschutzgruppe und treffen uns regelmäßig alle zwei Wochen im Blockbohlenhaus des Tierheims. Uns gibt es seit Juni diesen Jahres und wir befinden uns noch in den Anfängen.
Zu mir: Ich heiße Sina Hauschildt, bin 35 Jahre alt und Mutter zweier Töchter im Alter von 3 und 7 Jahren. Ich leite die Jugendtierschutzgruppe und habe seit September 2016 tatkräftige Hilfe von unserer Bundesfreiwilligendienstleistenden Melina.
Unsere Gruppe besteht momentan aus 8 Kindern – 5 Mädchen und 3 Jungen – im Alter zwischen 6 und 11 Jahren.

Was wollen wir?
Wir wollen den Kindern vor allem den artgerechten Umgang mit Tieren nahebringen, sowie verschiedene Tierarten und deren Bedürfnisse kennenlernen. Mit viel Spiel und Spaß und dem gewissen Ernst, versuchen wir den Kindern in unseren Gruppenstunden viele Informationen über die einzelnen Tierarten näher zu bringen.
Damit es für die Kinder möglichst spannend ist, machen wir oft Ausflüge nach draußen oder fahren auch mal in einen Tierpark. Die Kinder dürfen und sollen auch gerne von eigenen Erfahrungen berichten.

Was haben wir bereits gemacht?
Unter anderem haben wir uns mit der Spezies Kaninchen beschäftigt: Was benötigt ein Kaninchen um sich wohl zu fühlen, was frisst es gerne etc. Hierzu haben wir mit den Kindern Experimente gemacht, z.B. wie es sich wohl anfühlen mag, wenn man keinen Platz hat. Wir haben uns das handelsübliche Futter angesehen und darüber gesprochen, welche alternativen Fütterungsmöglichkeiten es gibt.
Nachdem die vier Chinchillas mit ihren Volieren in das Blockbohlenhaus im Tierheim eingezogen sind, haben wir viel Wissenswertes über diese Tiere erfahren. Zum Ende der Stunde konnten wir alle die Chinchillas auch einmal anfassen und das begehrte weiche Fell selbst berühren.
Hier stelle ich immer wieder fest, wie toll und wichtig der Umgang mit Tieren – vor allem der richtige Umgang – für Kinder ist.
In den Sommerferien sind wir mit einer kleinen Gruppe einschließlich der Eltern in den Wildpark Eekholt gefahren und haben hier eine kleine Tierparkrallye gemacht.
Grundsätzlich finden unsere Treffen auch in den Ferien statt, sofern die Kinder Zeit haben. In den Herbstferien wir einen weiteren kleinen Ausflug gemacht. Allerdings konnten wir diesmal zu Fuß gehen. Das Futterhaus Henstedt-Ulzburg hat Ende Oktober sein zweijähriges Bestehen gefeiert. Unser Tierschutzverein war dort vor Ort an der Aktionswoche beteiligt, mit Spielen, Rätseln und tollen Gewinnen. Gemeinsam haben wir Futtersorten gezählt, am Glücksrad gedreht und die Anzahl der vielen Frolics im Glas geschätzt. Die Kinder waren begeistert dabei – was vielleicht auch ein Stück weit an den Gewinnen (Süßigkeiten!) lag.
Das Herstellen von Vogelfutter kam bei den Kids ebenfalls super an und es wurde schon in den eigenen Gärten aufgehängt.
Zu allen kleinen und größeren Themen gibt es immer Wissenswertes und Hintergrundinformationen rund um die Tiere, mit denen die Kinder etwas anfangen können.

Was haben wir noch vor?
Unsere nächsten Projekte entscheiden wir immer individuell. Die Kinder werden oft mit einbezogen – wobei sie wirklich sehr begeisterungsfähig sind, gerade für Dinge, die sie schon selber machen können.
Wir werden ein eigenes Vogelhäuschen bauen und eventuell ein paar Kleinigkeiten für einen Basar gemeinam herstellen.

Ich freue mich jedes Mal aufs Neue mit den Kindern gemeinsam zu arbeiten und hoffe, dass die Kinder weiterhin mit Feuereifer dabei sind.
Falls auch Ihr Kind gerne einmal zum Schnuppern kommen möchte, kontaktieren Sie uns gerne über jugendtierschutzgruppe@tierheim-henstedt-ulzburg.de.

Sina Hauschildt