041 93 / 9 18 33 - evtl. AB, wir rufen zurück | allgemeine Besuchszeit: Freitag 14:30-16:30 Uhr und nach Vereinbarung info@tierheim-henstedt-ulzburg.de

In diesem Sinne sammelte Herr Mielchen im Namen seiner verstorbenen Mutter für einen guten Zweck – in diesem Fall für die Tiere unseres Tierheims. Es kamen fast 2000€ zusammen, inkl. dem Naturalrabatt von 10% von Herrn Schwarz vom Futterhaus Norderstedt.

Hier ein paar Worte zu diesem Projekt von Herrn Mielchen selbst

Spenden statt Blumen
Der Gedanke kam mir, als uns unser Nachbar kurz nach Erhalt der Nachricht vom Tode meiner Mutter uns besuchte, um sein Beileid zu bezeugen.
Er überreichte eine Trauerkarte und darin enthaltenen 30 Euro mit den Worten: „Ich kann leider nicht bei der Trauerfeier anwesend sein, darum nimm die 30 Euro zum Kranzgeld hinzu“.
Da alleine von unserer Familie schon 6 große Kränze und der beim Bestatter georderte Blumenschmuck vorhanden sein würden, wollte ich alles, was noch an der Kaufkraft von Blumen kommen sollte, sinnvoller nutzen.
Meine Mutter hat Zeit ihres Lebens immer Tieren geholfen, war aktives Mitglied bei Greenpeace und half Tierschutzvereinen insbesondere Tierheimen. Sie päppelte Tiere auf und half bei der Vermittlung. Auch behielt sie selber nicht vermittelbare Tiere, so dass teilweise bis zu 3 Hunde und diverse Katzen mit im Haushalt lebten.
In diesem Sinne habe ich alle meine Freunde, Freude und Bekannte meiner Mutter mit der Bitte angesprochen, ganz oder wenigstens zum Teil auf Blumen zu verzichten und mir lieber eine Spende für Futtermittel zur Unterstützung eines Tierheimes statt Blumen zu übergeben.
Dieser Vorschlag kam sehr gut an und ich konnte über 1500,00 Euro einsammeln.
Auch das Futterhaus in Norderstedt fand diese Idee sehr gut und bat spontan einen Naturalrabatt an. Erst im Laufe des Gespräches mit Herrn Schwarz vom Futterhaus erfuhr ich, dass sie alle beschädigten, bzw. nicht verkaufsfähigen Produkte immer an das Tierheim in Henstedt-Ulzburg spenden… was für ein Zufall… denn dieses Tierheim hatte ich mir auch für die Futterspende ausgesucht, da ich vor rund 14 Jahren dort meinen Hund Oskar aus eben diesem Tierheim geholt habe. Manchmal passt einfach alles 😉😉
Ganz toll finde ich auch, dass sofort mit der redaktionellen Unterstützung in Bild und Text die Tangstedter Seiten und das Südholstein Anzeigenblatt mit Markt Extra zugesagt haben.
Ich hoffe, dass möglichst viele Menschen diesen Artikel lesen und bei aller Hilfe die für Menschen nötig ist und in Form von Spenden umgesetzt wird, darüber nicht die Tiere vergessen werden, die Geschöpfe, die uns viel Freude bereiten, aber auch viel Hilfe benötigen.
Da mich das alles sehr inspiriert hat, werde ich eine Internetseite www. spenden-statt-blumen.de ins Leben rufen. Diese und hoffentlich viele andere Aktionen werde ich dort dokumentieren, in der Hoffnung, dass es viele Nachahmer geben wird und viele Spenden -in welcher Form auch immer- Tierheime erreichen

Soviel zu der Idee und wie sie geboren wurde.

Wir bekamen nun eine unglaubliche Menge an dringend benötigtem Kittenfutter (500 Dosen) Katzen Klumpstreu, Kuschelhöhlen und Decken für unsere kranken Katzen aus dem Tierschutzfall und zahlreiche Kleinigkeiten wie Spielzeug, Leckerliestangen usw.

Vielen lieben Dank Herrn Mielchen für diese großartige Idee und allen Spendern, die im Namen der Verstorbenen Frau Birgit Wehncke so viel Gutes für unsere Tiere getan haben