041 93 / 9 18 33 - evtl. AB, wir rufen zurück | allgemeine Besuchszeit: Freitag 14:30-16:30 Uhr und nach Vereinbarung info@tierheim-henstedt-ulzburg.de

Überaus traurig über diese Situation, schaue ich in Ruhe nach dem passenden Zuhause für meine Hündin.

Sie ist fast 3 Jahre alt, eine zierliche Mischung aus (Flat Coated ?) Retriever und Weimaraner (etwa 50cm Schulterhöhe) und ein ganz besonders anschmiegsamer, fröhlicher, lernfreudiger und liebenswerter Hund.
Bei mir lernte sie jede Menge Umweltreize kennen und zeigt sich überaus anpassungsfreudig. Ob Öffis, Restaurant, Wald und Wiese, Hundeverein… Sie macht einfach riesige Freude. In der Wohnung ist sie sehr ruhig, draußen lebendig aber führig. Alleinebleiben kennt sie für 1,5 Stunden.
Sie kennt Kinder, sie liebt das Spielen mit anderen Hunden, sie läuft ohne Leine und gehorcht nahezu perfekt.
Apportieren ist ihre (rassebedingte) Leidenschaft, dies könnte ein wunderbares Hobby miteinander werden.

Ebenfalls rassebedingt (Weimaraner) ist wohl ihre Wachsamkeit. Sie verbellt im Haus fremde Menschen, die uns begegnen. Auf unterschiedliche Weise arbeitete ich daran, dies einzudämmen. Leider ohne Erfolg. Ihr Bellen ist ein unsicheres, sie hat eher Furcht vor Menschen, als dass sie Stärke demonstrieren will.
Wichtig: Sie ist sehr menschenfreundlich, lässt sich sofort von den Fremden ansprechen und anfassen, ist dann auch sogleich ruhig, gar kuschelig! Das Ansprechen und Anfassen traut sich nur nicht jeder.

Wir leben in einem Mehrfamilienhaus und begegnen natürlich (inzwischen genervten) Nachbarn, dies würde ich allerdings hinnehmen und deswegen nicht ein neues Zuhause für sie suchen.
Ausschlaggebend für meine Entscheidung ist vielmehr mein Lebensalltag: Meine Hündin begleitet mich zur Arbeit (Sozialarbeiterin). Mich suchen täglich viele verschiedene Menschen auf, die selbst unsicher und teilweise verstört sind. Meine bellende Hündin ist da leider ein richtiges Problem. Inzwischen bringe ich sie tagsüber zu einer Hundebetreuerin, was ich aber nicht dauerhaft aufrecht halten kann und möchte.

Ich habe dennoch keine Eile. Ganz in Ruhe schaue ich nach einem möglicherweise passenderen Zuhause für meine Hündin. Mit weniger Publikumsverkehr im Alltag. Sie soll ein glückliches Leben haben.
Als Interessent müssten Sie sich auf eine Kennenlernphase einstellen, in der wir gemeinsam in Ruhe schauen würden, ob alles passt. Ich würde meine Hündin nicht ‚blind‘ weggeben.

Ach so: Sie ist gerade geimpft, natürlich gechipt, nicht kastriert, kerngesund.
Schutzgebühr 300€

Meine Telefonnummer: 0170-4184104
Viele freundliche Grüße
A. Hettwich