041 93 / 9 18 33 - täglich von 8-16 Uhr evtl. AB, wir rufen in Notfällen zurück info@tierheim-henstedt-ulzburg.de

Notfall-Operationen

Wir haben jedes Jahr Kosten im 5 stelligen Bereich für medizinische Notfälle, die im Tierheim nicht behandelt werden können
Unsere Ausstattung ist nur für den täglichen Gebrauch ausgelegt und oft wird ein Spezialist benötigt.
Selten hatten wir so viele schwer verletzte Tiere wie 2016.
Alleine von Januar bis Mai sind die Kosten so hoch wie im ganzen letzten Jahr.Über eine Spende auf unser eigens eingerichtetes Konto für medizinische Notfälle würden wir uns freuen.

Tierschutz Henstedt-Ulzburg
Sparkasse Südholstein
DE51230510300015093537
BIC: NOLADE21SHO

Hier die traurigen Fälle aus diesem Jahr:

Emil kam am 10. Januar als Fundkatze ins Tierheim. Er wurde in einem Kellerloch gefunden. Sein linker Oberschenkel war gebrochen. Zum Glück erholte er sich schnell von der Operation und ist jetzt in gute Hände vermittelt.


Finchen wurde in der Sylvesternacht schwer  verletzt gefunden, als sie neben ihrer toten Freundin wachte. Auch sie hatte sich den Oberschenkel gebrochen und musste zweimal deswegen operiert werden.
Inzwischen hat sie tolle Menschen gefunden, die sich liebevoll um sie kümmern.


Kimba tauchte im Frühjahr plötzlich vor dem Tierheim auf. Am 24. März holten wir hinein, sie hatte offensichtlich kein Zuhause, wahrscheinlich wurde sie vom Tierheim ausgesetzt. Am 4. April ging es ihr dramatisch schlechter und wurde in die Notfallsprechstunde in die Tierklinik gebacht. Es wurde ein großer Tumor diagnostiziert., eine Not Op war unumgänglich. Ihr Allgemeinbefinden war allerdings so schlecht, dass sie nicht mehr narkosefähig war. So wurde sie von ihrem Leiden erlöst.


Cengiz kam als Abgabetier ins Tierheim. Relativ schnell zeigt sich, dass eine Verdickung im Zeigefinger der linken Pfote trotz Ruhigstellung und Medikamenten sich nicht besserte. Eine Röntgenaufnahme ergab dann, dass sich in dem Bereich der Knochen bereits auflöste. Eine Amputation des Zeigefingers war nicht zu verhindern. Glücklicherweise ergab die Laboruntersuchung, dass es sich lediglich um eine lange nicht behandelte und deshalb verschleppte Entzündung handelte und nicht um Knochenkrebs. So hat Cengiz noch viele schöne Jahre in seinem neuen Zuhause.


Ciel wurde am 24. März in einem erbarmungswürdigen Zustand aufgefunden. Unser Tierarzt hat vor Ort sofort erste Maßnahmen eingeleitet: so wurde unter Narkose ein Holzstück aus ihrem Oberkiefer entfernt, der sie am Fressen hinderte und große Schmerzen verursachte. Sie erholte sich zusehens, wurde immer fröhlicher. Allerdings setzte dann eine heftige Läufigkeit ein und in ihrem Kiefer eiterten mehrere Backenzähne auf einmal. In einer Operation wurde sie kastriert und einige Backenzähne aus dem Kiefer entfernt.

In zwischen darf Ciel in einem neuen Zuhause erfahren, wie schön das Leben sein kann


Missie, die kleine Pekinesin landete nach dem Auffinden direkt in der Tierklinik. Sie war stark abgemagert und ihr rechtes Auge war schwer entzündet. Leider konnte auch ein Facharzt das Auge nicht mehr retten, so wurde es in einer Operation entfernt. Inzwischen lebt sie ganz gut damit, nimmt ständig an Gewicht zu und hat inzwischen nette Menschen gefunden.


Leon wurde im April im Tierheim abgegeben. Aufgrund seines straken Übergewichtes litt er da bereits an Arthrosen. Bei Laufen im Hundeauslauf vertrat er sich und humpelte tagelang. Eine Röntgenaufnahme ergab, dass er im rechten Hinterbein einen Kreuzbandriss hat. Bei der Gelegenheit wurde auch seine andere Seite untersucht: auch rechts hat er einen , von seinen ehemaligen Besitzern nicht behandelten, alten Kreuzbandriss. Nun wurde er zuerst einmal links operiert. und muss noch 8 Wochen bei strenger Ruhe und Leinenzwang der Genesung entgegen sehen


Spendenkonten

Sparkasse Südholstein
Bankleitzahl: 230 510 30
Kontonummer: 304301
IBAN: DE96 2305 1030 0000 3043 01
BIC: NOLADE21SHO
 
Raiffeisenbank eG Kaltenkirchen
Bankleitzahl: 200 691 25
Kontonummer: 71579
IBAN: DE 17 2006 9125 0000 0715 79
BIC: GENODEF1KLK

Fonds für medizinische Notfälle

Unterkünfte der Kaninchen