041 93 / 9 18 33 - evtl. AB, wir rufen zurück | allgemeine Besuchszeit: Freitag 14:30-16:30 Uhr und nach Vereinbarung info@tierheim-henstedt-ulzburg.de

Perelka e.V.

Perelka e.V. – Ein kleiner schleswig-holsteinischer Tierschutzverein hilft in Polen

Situation in Polen

Leider ist es noch immer so, dass viele polnische Hunde- und Katzenhalter nicht die Notwendigkeit sehen, ihre Tiere kastrieren zu lassen. In der Folge gibt es jedes Jahr aufs Neue viele ausgesetzte oder in Tierheimen abgegebene Tiere. Auch ausgediente Zuchthunde der sogenannten Welpen Fabriken werden in den Tierheimen  zahlreich „entsorgt“. Die Lage in vielen polnischen Tierheimen ist dadurch dramatisch. Sie sind meist hoffnungslos überfüllt und die Unterbringungen sind häufig alles andere als tiergerecht. Das Geld reicht in der Regel nicht aus, um ausreichend Futter zu kaufen und um wenigstens eine angemessene medizinische Grundversorgung zu gewährleisten. Eine Vermittlung der Hunde aus den Tierheimen ist schwierig, weil ein Hund von drei Jahren dort bereits als alt eingestuft wird.

Aber auch Tiere in privater Hand haben es häufig nicht gut. Gerade in ländlichen Gebieten fristen viele Hunde ihr Leben in kleinen Zwingern oder an einer Kette, oft nicht einmal mit einer Schutzhütte und ausreichender Versorgung mit Futter und Wasser.

So hilft Perelka e.V.

Der kleine schleswig-holsteinische Tierschutzverein Perelka e.V. unterstützt die besonders engagierte polnische Tierschützerin Wanda Jerzyk, die sich seit über 25 Jahren um verstoßene, misshandelte, alte und/oder kranke Tiere in Posen kümmert. Um die Lebenssituation der Tiere  zu verbessern, hat sie in den letzten Jahren unter großen körperlichen, psychischen und finanziellen Belastungen zwei Tierheime in Przyborowko und Rusiec aufgebaut.

Die beiden Tierheime beherbergen zurzeit rund 600 Hunde, 100 Katzen und einige Nutztiere wie Ziegen und Hängebauchschweine. Die Hunde leben überwiegend in ungeschützten Außenzwingern mit einer Hundehütte. Im Winter frieren sie, im Sommer gibt es nicht genug Schutz vor der Sonne und bei starkem Regen verwandelt sich die Erde in den Gehegen in einen Schlammboden.

Bei der großen Aufgabe von Wanda Jerzyk jeden Tag so viele Tiere zu versorgen, hilft Perelka e.V. durch das Sammeln von Futter-, Sach- und Geldspenden. Die dringend in Przyborowko und Rusiec benötigten Sach- und Futterspenden kommen von privaten Unterstützern und einigen hiesigen Tierfutterläden, so zum Beispiel dem Futterhaus in Bad Segeberg..

An vielen Tagen im Jahr reicht das vorhandene Fertig-Hundefutter auch dann nicht, wenn es mit altem Brot, Wasser  und Lebensmittelresten gestreckt wird. Um die vielen Mäuler satt zu bekommen, werden deshalb im Freien das ganze Jahr über in riesigen Kochtöpfen Fleischabfälle aus einer Großschlachterei im Freien für die Hunde gekocht; eine stundenlang andauernde und sehr harte Arbeit!

Wanda Jerzyk weiß, dass langfristig nur durch ein Umdenken in der Bevölkerung das Leid der Tiere gemindert werden kann. Regelmäßig lädt  sie daher Kindergartengruppen und Schulklassen in die Tierheime ein, um ihnen den richtigen Umgang mit den Tieren näher zu bringen. Sie klärt die Bevölkerung in ihrem Umfeld über Tierschutzfragen auf und organisiert Kastrationsaktionen für Hunde und Katzen. Besonders freut es sie, dass seit ein paar Jahren im Haupttierheim Przyborowko, im Rahmen von sozialen Projekten, Resozialisierungsprogramme für straffällig gewordene Jugendliche mit großem Erfolg durchgeführt werden.

Mehr Informationen  über die Arbeit des Vereins, der als gemeinnützig anerkannt ist und über die Erlaubnis nach §11 des Tierschutzgesetzes zur Einfuhr, Pflege und Vermittlung von Haustieren verfügt, sind auf der Homepage www.tsv-perelka.de oder auf Facebook unter www.facebook.com/Perelka.eV/ . abrufbar.